Pressemitteilung

von Super User
Zugriffe: 170

Bleibt der Wolf ohne Regulierung verschwindet die Weidetierhaltung

• Weidetierhalterverbände fordern zum „Tag des Wolfes“ ein Ende der Wolfsromantik

Anlässlich des Tages des Wolfes fordern der Deutsche Bauernverband, die Vereinigung Deutscher Landesschafzuchtverbände, der Bundesverband Deutscher Ziegenzüchter und der Bundesverband für landwirtschaftliche Wildhaltung eine Wolfspolitik ohne Scheuklappen und ein Ende der großstädtisch geprägten Wolfsromantik. Die Fakten sind eindeutig: Mit einer jährlichen Wachstumsrate des Wolfsbestandes von etwa 30 Prozent und fast 4.000 offiziell bestätigten Rissen von Weidetieren im Jahr 2020 einerseits und einem faktischen Scheitern des Herdenschutzes wird die Weidetierhaltung in Deutschland mittelfristig verschwunden sein, wenn nicht jetzt eine aktive Regulierung des Wolfes vorgenommen wird.

Weiter lesen

Verbandsheft 1/2022

von Super User
Zugriffe: 292

Das neue Verbandsheft! 


Inhalte des Verbandsheftes.

Weiter lesen

Öffentliches Meinungsbild zum

von Super User
Zugriffe: 238

Wolf in Niedersachsen

Infobroschüre

Weiter lesen